Kontakt

Suchen

Navigation


EHL Kompetenz in Stein

Messestand mit EHL

Kärcher präsentiert seinen Messestand mit Steinen von EHL

Der Weltmarktführer für Reinigungstechnik setzt bei seinen Messeständen zukünftig auf Steine von EHL. Im Zuge einer gemeinsamen Zusammenarbeit werden seit Frühjahr 2017 sämtliche Kärcher-Messestände deutschlandweit mit anthrazit-farbenem Pflaster des deutschen Betonsteinherstellers ausgestattet.

Messeboden
Kärcher-Messestände stehen deutschlandweit auf EHL-Pflaster
Messeboden
Das Anthrazit hebt sich gut ab vom Gelb

„Wir freuen uns, dass sich das Farbkonzept ab sofort auch auf der Präsentationsfläche wiederfindet“, so Dominik Beler, Messeleiter bei Kärcher. Bisher wurde das Konzept bei drei Messeständen umgesetzt, weitere folgen am Ende der aktuellen Saison. Er sieht der weiteren Zusammenarbeit positiv entgegen: „Die Zielgruppen von EHL und Kärcher überschneiden sich maßgeblich. Von einem gemeinsamen Auftritt profitieren beide Unternehmen.“ Neben den Steinen befindet sich auch ein Kontingent an EHL-Katalogen auf den Ständen, die an interessierte Besucher herausgegeben werden.

Um das Pflaster auf den wiederholten Messeeinsatz bestmöglich vorzubereiten, erfuhren die Steine eine Sonderbehandlung im Hause EHL. „Im Regelfall werden Pflastersteine einmal verlegt und bleiben für die nächsten 20 bis 30 Jahre an Ort und Stelle. Den Belastungen des Alltags sind sie gewachsen, einem wiederholten Ein- und Ausbau vielleicht nicht – es fehlen Referenzwerte“, erklärt Uwe Henning, Marketingdirektor der EHL AG. Statt einer einfachen Versiegelung erhielten die Steine daher eine zweifache Schutzschicht, die neben der ausgeprägten Widerstandsfähigkeit auch einen seidenmatten Glanz mit sich bringt.

Nach dem Abschluss der ersten Messesaison wollen beide Seiten den Nutzen der Zusammenarbeit analysieren, doch ein Weiterführen der gemeinsamen Projekte steht für beide Seiten außer Frage. „Das Empfehlen von Kärcher-Produkten zur professionellen Reinigung unserer Betonsteinwaren wäre durchaus denkbar und würde die Zusammenarbeit sicherlich weiter vertiefen. Nach einer Prüfung durch unser Labor steht einer Erwähnung auf unserer Webseite und in unseren Printmedien nichts im Wege“, so Uwe Henning weiter.

Quelle Text und Bild: EHL


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen
Weihnachten 2016
Close Button