Kontakt

Suchen

Navigation


Akazienholz

Das Holz der Akazie ist hart und schwer sowie zäh und elastisch, woraus sich gute Festigkeitseigenschaften ergeben, die denen von anderen Hölzern überlegen sind. Es ist extrem belastbar, besitzt eine sehr hohe natürliche Dauerhaftigkeit und ist resistent gegen holzzerstörende Pilze und Insekten.

Akazienholz ist ein Werkstoff, der durch seine Natürlichkeit ständigen Veränderungen unterliegt. Neue Akazienholzmöbel können gestreifte bis fleckige Strukturen zeigen. Risse im Holz können auftreten, beeinträchtigen aber nicht die Statik und Langlebigkeit Ihrer Möbel. Diese Risse treten oft in Zeiten lang anhaltender Hitze und Trockenheit auf und schließen sich bei normaler Luftfeuchtigkeit wieder.


Hinweise zur Pflege von Akazienholz-Möbeln

Tipps zur Pflege und Reinigung Ihrer Gartenmöbel

Verwenden Sie zur Pflege der Möbel niemals scharfen Haushaltsreiniger, Scheuermittel oder nasse Tücher. Es empfiehlt sich in regelmäßigen Abständen von ca. 6 Monaten das Möbel mit einem weichen, fusselfreien Tuch, Bsp. SIENA GARDEN Pflegeschwamm Teak & Hartholz, und etwas farblosem Holz-Pflegeöl (Bsp. SIENA GARDEN Teak & Hartholz Pflegeöl) zu behandeln. Vor dem erneuten Einölen der Möbel sollte das Holz gereinigt werden. Die Reinigung kann einfach mit einem rauen Tuch und milder Seifenlauge vorgenommen werden. Anschließend sollten die Möbel mit klarem Wasser abgespült werden.

Eigenschaften von Holzöl

  • Farbversiegelung
  • Wasser perlt an der Oberfläche ab
  • Hohe Wetterbeständigkeit
  • Geringere Rissbildung des behandelten Holzes

Holzöl ist ein klassisches Mittel, um den ursprünglichen Farbton wieder herzustellen. In unseren Breiten sollte man es 1-2x im Jahr anwenden, um den rötlich-braunen Farbton zu erhalten.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen